Jakobsweg

Diese Reise ist gedacht für all diejenigen, die die Natur und das Wandern lieben. Sie ist die besonderste unserer Reisen, auf der das Erlernen der Sprache zu einem richtigen Abenteuer wird.

Der Jakobsweg ist seit Jahrhunderten einen sozialer Bezugspunkt. Er ziehlt Pilger aus aller Welt an, er ist ein Ziel, das ein Anfang wird. Religiös, spirituell, sportlich, kulturell, auch kommerziell – immer anders, immer persönlich. Er ist ein Ort in Bewegung, der uns Antworten auf Fragen, die wir nicht gestellt haben, bietet.

Diese Reise ist eine Herausforderung: sie schlägt ein Abenteuer, eine Erfahrung, eine Wette mit uns selbst vor. Nicht um in Santiago di Compostela anzukommen, aber viel mehr um eine Reise zu beginnen, um mit den Menschen von Ort und anderen Pilgern zu sprechen.

Wir werden in Sarria (in der Nähe von Lugo, Galizien) starten, um die letzte Woche des Jakobswegs zu durchlaufen. Nach diesen 100 Kilometern wird uns das „compostela“ (Zertifikat das bezeugt, dass man den Jakobsweg gegangen ist) überreicht.

Dieses Reise-Studium der etwas anderen Art wird 10 Tage dauern und eine Spanischeinheit von 90 Minuten pro Tag beinhalten. Alles innerhalb der wunderbaren Welt eines Erfahrungsaustausches zwischen uns und den anderen Pilgerinnen und Pilgern aus aller Herren Länder.

Die Reise ist ab Niveau A2-B1 geeignet.
Preis und genaue Daten werden noch mitgeteilt.
Monat: Juli